Wie Home-Assistenten unseren Alltag verändern – und überwachen

Gehorsamer Alltagshelfer oder nur ein weiteres Ding, das unsere Zeit und Aufmerksamkeit beansprucht? Digitale Sprachassistenten halten Einzug in unsere Haushalte. Über das Versprechen von Alexa und Co., Erinnerungen an George Orwell, die Skepsis der Deutschen und einen Besuch bei Arvato, einem Vorreiter in Sachen Sprachsteuerung.

Sie sind klein, aber nicht länger zu übersehen. Home-Assistenten mit Sprachsteuerung setzen sich auf dem Markt immer stärker durch. Vor Weihnachten warb Amazon intensiv für seinen Sprachassistenten. „Alexa, schalte den Weihnachtsbaum an“, war auf entsprechenden Plakaten zu lesen. Alexa ist in dem zugehörigen Gerät „Echo“ zu Hause. Siri heißt der Sprachassistent von Apple, der Lautsprecher „HomePod“ kommt im Frühling nach Deutschland. Der Assistent von Google reagiert auf die Ansprache „Ok Google“. Viele weitere Wettbewerber entwickeln derzeit ähnliche Angebote. Bei der Consumer Electronics Show (CES), einer der weltweit größten Elektronikmessen, die im Januar in Las Vegas stattfand, gab es kaum ein Gerät ohne Sprachsteuerung. Wie Home-Assistenten unseren Alltag verändern – und überwachen weiterlesen

error

Interview mit Albert Luxus: “Wir sind viel zu viel”

Matthias Albert Sänger und Andreas Kiwitt aus Köln bilden zusammen das Duo Albert Luxus. Wenn nun im März die EP “Tea Time Honey” erscheint, ist das Neuanfang und Rückbesinnung zugleich. Sänger war zuletzt Teil der viel beachteten Kölner Surfrock-Band Wellness.  Die ist inzwischen Geschichte. Die Geschichte von Albert Luxus reicht noch viel weiter zurück. Nach sieben Jahren Pause haben sich die beiden wieder zusammengetan.

Ganz am Anfang dieses Neuanfangs, pünktlich zum Erscheinen der Single “Komm Skip Mal”, habe ich mit Matthias Albert Sänger über Größenwahn, den Drang zur Selbstoptimierung und das Sich-Zeit-Nehmen gesprochen. Interview mit Albert Luxus: “Wir sind viel zu viel” weiterlesen

error

Warum das Stadtleben krank macht – Interview mit dem Stressforscher Mazda Adli

Für die einen ist die Großstadt ein Ort der Begegnung und der persönlichen Entfaltung, Zugang zu Bildung, Gesundheit, Kultur und Kunst. Für die anderen ist die Stadt ein Ort der Anonymität und Isolation. Dann wird das Stadtleben zur ernsten Bedrohung für unsere Gesundheit, sagt Stressforscher Mazda Adli.
Warum das Stadtleben krank macht – Interview mit dem Stressforscher Mazda Adli weiterlesen

error

“Hier ticken die Uhren anders” – Besuch in der JVA Hövelhof

In der Justizvollzugsanstalt Hövelhof gibt es eine Pflegeabteilung für chronisch kranke und pflegebedürftige Straftäter. Sebahattin M. ist einer davon. Er hat einen schweren Fehler gemacht. Doch er ist dankbar dafür, dass er hier ist-

Eigentlich ist sein Leben ganz normal verlaufen. Sebahattin M. lebt in Halle und arbeitet als Lkw-Fahrer. Die Tochter beendet gerade ihr Studium, der Sohn macht eine Lehre. Anständig sein, fleißig sein, das wollte M. seinen Kindern immer vorleben. Doch eines Tages “Hier ticken die Uhren anders” – Besuch in der JVA Hövelhof weiterlesen

error

Wann wird Stress zur ernsthaften psychischen Belastung?

Arbeiten bis der Arzt kommt, das ist für viele Menschen in der anforderungsreichen Zeit von heute Realität. Jessica Bäumer, Heilpraktikerin für Psychotherapie, kennt sich mit diesen Problemen aus und weiß Auswege.

Die ersten Wochen des Jahres sind um. Ein guter Zeitpunkt, um die vor Jahresfrist getroffenen Vorsätze über Bord zu werfen. Falls es bei Jahresende überhaupt dazu gekommen ist, sich einmal zu fragen: Wo stehe ich? Wo will ich hin? Wo will ich weg? Was fehlt mir? Wann wird Stress zur ernsthaften psychischen Belastung? weiterlesen

error